Geschäftszeiten & Info
Ramungstr. 18
81373 München
089/46221659
kontakt@print-manufaktur-tremmel.de
Öffnungszeiten
Mo-Fr, 09:00 - 18:00 Uhr

Unsere Druckarten:

- Flexdruck
- Flockdruck
- Sublimationsdruck
- Digitaldruck
- Siebdruck-Transfer
- Siebdruck

Zusätlich bieten wir noch Bestickungen an.

Preise erhalten Sie bei uns auf Anfrage. Senden Sie uns hierzu eine Mail über unser Kontaktformular.
Um Ihre Anfrage schnellstmögich bearbeiten zu können, ist es hilfreich gleich eine Ansicht des Motives, eine ungefähre Druckgröße sowie Stückzahl anzugeben.

Flockdruck, ab 1 Stück

Beim Flockdruck wird das Druckmotiv aus Folien geplottet und dann auf das Textil übertragen.
Neben Baumwollgewebe kann auch Polyester-, Nylon-, Viskose- sowie Mischgewebe bedruckt werden.
Flockfolien erzeugen ein leicht poröses Abbild, das sich wie Samt anfühlt und eher den Eindruck von Stoff erfüllt.

Auch können schwarze und dunklere Textilien können bedruckt werden.

Vorlagen: Vektorgrafik (EPS, AI, PDF, CDR usw.)

Flexdruck, ab 1 Stück

Beim Flexdruck wird das Druckmotiv aus Folien geplottet und dann auf das Textil übertragen.
Neben Baumwollgewebe kann auch Polyester-, Nylon-, Viskose- sowie Mischgewebe bedruckt werden.
Flexfolien erzeugen auf dem bedruckten Material ein festes glattes Abbild, das dehnbar ist.

Auch können schwarze und dunklere Textilien können bedruckt werden.

Vorlagen: Vektorgrafik (EPS, AI, PDF, CDR usw.)

Sublimationsdruck, ab 1 Stück

Beim Sublimationsdruck geht die Farbe vom festen in den gasförmigen Zustand über und verbindet sich mit der Spezialbeschichtung des Textils.
Dadurch ist das Druckbild nicht auf dem Textil spürbar. Es ist absolut kein Farbauftrag zu spüren. Ein fotorealistisches
Erscheinungsbild rundet das Ereignis ab.
Die Sublimationsdrucke bleichen auch nach häufigem waschen nicht aus.

Für schwarze und dunklere Textilien ist der Sublimationsdruck nicht geeignet!

Für den Sublimationsdruck können nur Textilien oder Werbemittel bedruckt werden, die aus 100% Polyester bestehen oder eine Polyesterbeschichtung haben.

Vorlagen: Bilddateien mindestens 300 dpi (JPG, JPEG, PNG, TIF, PDF usw.)

Digitaldruck Transfer, ab 1 Stück

Das Motiv wird auf eine Trägerfolie gedruckt und mit einer Transferpresse auf das Textil übertragen. Im Gegensatz zum Sublimationsdruck wird der Druck auf das Textil gepresst und ist spürbar.

Neben Baumwollgewebe kann auch Polyester-, Nylon-, Viskose- sowie Mischgewebe bedruckt werden.

Auch können schwarze und dunklere Textilien im Transferdruck mit mehrfarbigen Motiven/Foto erstellt werden.

Vorlagen: Bilddateien mindestens 300 dpi (JPG, JPEG, PNG, TIF, PDF usw.)

Siebdrucktransfer, ab 10 Stück

Günstiges bedrucken auch hoher Stückzahlen
Beim bedrucken höherer Stückzahlen oder der Darstellung feiner Details hat sich der Siebdrucktransfer durchgestzt.
Eine spezielle Farbe und ein Klebergranulat werden auf ein beschichtetes Papier gedruckt und mit einer Transferpresse aufgebracht.
Selbst feine Details sind in diesem Verfahren darstellbar. Bedingt können auch Raster dargestellt werden. Auch bei Vielfarbigkeit der Motive macht dieses Druckverfahren Sinn.

Auch können schwarze und dunklere Textilien können bedruckt werden.

Vorlagen: Vektorgrafik (EPS, AI, PDF, CDR usw.) und Bilddateien mindestens 300 dpi (JPG, JPEG, PNG, TIF, PDF usw.)

Siebdruck, ab 10 Stück

Beim Siebdruck wird das Druckmotiv in seine Farben zerlegt (Farbseparation), die dann einzeln auf Filme belichtet werden. Anschließend wird zum Bedrucken für jeden Film je ein Sieb hergestellt.
(Drucknebenkosten Film- und Siebkosten). Dieses Sieb wird schließlich in die Siebdruckmaschine eingespannt. Die Farbe wird dann durch das Sieb auf die T-Shirt oder andere Textilien gedruckt.
Am Ende entsteht der fertige Textildruck aus allen Farben des Motivs. Die hohe Deckkraft bei Siebdruck wird beim Bedrucken durch einen weißen Unterdruck erreicht.
Deshalb erhöhen sich bei farbigen T-Shirts auch die Nebenkosten. Die Siebe können anders als die Filme nach dem Gebrauch nicht mehr verwendet werden.
Dadurch können jedoch die Hälfte der Nebenkosten bei Folgeaufträgen eingespart werden. Bei der Farbdarstellung ist fast alles machbar, auch Farbverläufe können so beim Siebdruck umgesetzt werden.
Die neusten Siebdruckmaschinen drucken mit bis zu 10 Farben und können dadurch auch Fotos und Farbübergänge im Siebdruck drucken.
Bei komplexen Motiven mit Farbübergängen kann festgehalten werden, dass die Farbseparation entscheidend für die Qualität ist, denn hier wird festgelegt wie welche Farbe zum Einsatz kommt.
An dieser Stelle ist also das Können des Grafikers gefragt.
Vorteil: Bei Siebdruck gibt es keine Beschränkungen bei den Motiven. Lange Haltbarkeit.
Nachteil: Bei Siebdruck sind die Nebenkosten bei vielen Farben im Motiv relativ hoch. Eine absolut genaue fotorealistische Darstellung ist im Siebdruck durch das Zerlegen der Farben nicht möglich.

Auch können schwarze und dunklere Textilien können bedruckt werden.

Vorlagen: Vektorgrafik (EPS, AI, PDF, CDR usw.)

Bestickung, ab 1 Stück

Das Besticken ist die hochwertigste Form der Textilveredelung.
Gestickte Motive zeichnen sich durch hohe Waschbeständigkeit und besonders lange Haltbarkeit aus.
Stickereien bringen Ihr Motiv mit brillanten und glänzenden Farben dreidimensional auf das Textil und wirken dauerhaft besonders edel und hochwertig.
Mit modernen Stickautomaten können komplexe Logos, Schriftzüge oder Einzelnamen gestickt werden. Sonderfarben sind möglich. (Gold, Silber, Fluo, Im Dunkeln leuchtend etc.)
Bestickte Textilien überzeugen durch eine einzigartige Haptik und den eindrucksvollen Glanz der Stickgarne, deren Schimmern sich je nach Lichteinfall verändert.

Vorlagen: Vektorgrafik (EPS, AI, PDF, CDR usw.)

Wir bedrucken nicht nur ausschließlich unsere Textilen, sondern auch Ihre eigenen! Hierzu ist es wichtig, dass noch ein Etikett mit der Matierialangabe vorhanden ist.